Autobahn Aus- und Einfahrten eine Gefahrenstelle

Die Gefahr beim Ausfahren ist die zu hohe Geschwindigkeit, die Kurven der Ausfahrt sind nicht für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt. Weiter kommt das viele Fahrer durch lange hohe gefahrene Geschwindigkeit die Geschwindigkeit falsch einschätzen.

Eine einfache Möglichkeit die Geschwindigkeit anzupassen wäre ein Blick auf den Tachometer, was leider oft nicht gemacht wird. Um dem Vorzubeugen sollte man mit Beginn der Kurve schon im dritten Gang sein, dieser dürfte bei fast allen Fahrzeugen ein fahren mit überhöhter Geschwindigkeit verhindern, da der Motor solchen krach machen würde, dass spätestens auch ein unerfahrener Fahrer merkt, das er zu schnell ist.

Beim Fahren mit Anhänger sollten die Fahrer daran denken, das der Anhänger beim ausfahren anderen Kräften ausgesetzt ist, als das Zugfahrzeug, hier ist eine größere Aufmerksamkeit des Fahrzeugführers geboten.

Eine große Gefahr sind Fahrzeugführer die nur einmal im Jahr zur Urlaubszeit einen Wohnanhänger bewegen und sich überschätzen.

Wenn der Wohnanhänger auch noch falsch beladen oder überladen ist, ist die Gefahr des Ausbrechens des Anhängers in einer Kurve noch größer, es ist zu empfehlen mit dem beladenen Anhänger auf eine Waage zu fahren, diese findet man auf dem Werstoffhof, dem Schrottplatz oder im nächsten Kieswerk.

Wer das erste mal mit einen Anhänger auf Fahrt geht, sollte ein Sicherheitstraining absolvieren. Gefährlich sind Aus- und Einfahrten die sofort in normale Fahrspuren übergehen und nur durch eine Mittellinie voneinander getrennt sind, die Ausfahrer müssen extrem mit der Geschwindigkeit herunter und die Auffahrer mit der Geschwindigkeit hoch.

Schreibe einen Kommentar