Trucker mit Leib und Seele

Es ist ein Job in dem man sehr sparsam arbeiten kann. Von den Spesen etwas auf die Seite gelegt. 1 bis 2 Monatsgehälter und schon kann sich der Fahrer an die gesetzlichen Vorschriften halten. Droht die Kündigung, reicht die Reserve aus, die Zeit bis zum Zahltag des nächsten Spediteurs zu überbrücken.

Mit dieser Reserve hat man ein Gefühl der Sicherheit.

Als Fahrer sollte man sich nicht an sein Fahrzeug ketten, denke daran der LKW gehört nicht dir. Meistens der Bank oder vielleicht auch dem Chef. Es ist nur ein Arbeitsplatz. Es gibt Fahrer, die statten ihren LKW teuer aus, als ihre Wohnung zu Hause.

Kein Arbeiter oder Monteur dieser Welt würde auf die Idee kommen, sein Hotelzimmer, die Pension oder den Wohncontainer so teuer auszustatten, wie Fahrer ihren LKW.

Auch Monteure sind wochenlang unterwegs, aber extra Geld ausgeben ?

Es gibt Ausnahmen, Trucker mit Leib und Seele. Hier kann man das Verständnis aufbringen, wenn sie ihr sauer verdientes Geld in ihren Truck stecken. Sie leben nur für ihren Job, nicht für die Familie.

Bist du neu im Geschäft, lasse dich nicht von durchgeknallten LKW Fahrern gleich inspirieren.

Erkundige dich, welche Ausrüstung ist nötig. Welche Qualität wird benötigt, wie lange will man diesen Job machen.

Macht man es nicht, wirft man das sauer verdiente Geld zum Fenster hinaus.

Weitere interessante Artikel:

Schreibe einen Kommentar