Die EVB Nummer für das Auto

Autofahren ist eine angenehme Sache, kaufen, anmelden, Nummernschild anfertigen lassen und los geht es. Allerdings brauchte man in der Vergangenheit zur Anmeldung die Versicherungs-Doppelkarte, diese bestätigte, dass das Fahrzeug bzw. der Halter entsprechend durch eine Kfz.- Haftpflichtversicherung abgesichert ist. Ein großer Aufwand mit einer Menge Papier- Kram. Erst erhielt der Versicherte die Doppelkarte in Papierform und ein weiteres Exemplar wurde per Post zur Niederlassung des Versicherungsunternehmens verschickt. Erst nach Eingang beim Versicherungsunternehmen war garantiert, dass das Fahrzeug durch eine vorläufige Deckung versichert war. Durch die EVB Nummer ist eine Deckung des Fahrzeuges sofort garantiert.

Auto

Was heißt EVB?

Elektronische Versicherungsbestätigung.

Wozu dient die EVB Nummer?

Sie ist der Nachweis über die gesetzliche Kfz-Haftpflichtversicherung durch eine Versicherungsgesellschaft im öffentlichen Raum. Die EVB wird der Kfz.- Zulassungsstelle bei Erstzulassung sowie bei technischen oder personenbezogenen Änderungen, was das Fahrzeug betrifft, vorgelegt, auch bei Fahrzeugwechsel wie beim Verkauf des alten Fahrzeuges und beim Zulassen des neuem Autos. War ein Auto stillgelegt und soll wieder in Betrieb genommen werden ist die EVB Nummer nötig.

Wie sieht die Nummer aus?

Die EVB Nummer findet man im Fahrzeug Brief und setzt sich aus sieben Zeichen zusammen. Die Zeichen bestehen aus Zahlen oder Buchstaben. Auf http://evbnummer.net/ sind wir auf einen interessanten Ratgeber gestoßen, wo es weitere nützliche Informationen zu dieser Thematik gibt.

Versicherungswechsel leicht gemacht

Versicherungswechsel können sich lohnen, da der Markt sehr oft die selben Leistungen zu günstigeren Preisen bietet. Gegen Jahresende überschlagen sich die verschiedensten Versicherungsgesellschaften mit Rabatten und Sonderangeboten, hat man die Angebote ausreichend verglichen, kann sich ein Versicherungswechsel lohnen. Durch die EVB Nummer hat man als Fahrzeugbesitzer überhaupt keine Arbeit mehr. Die neue Versicherung nutzt die EVB Nummer um das Fahrzeug umzuschreiben, als Versicherter muss man dabei nicht mitwirken. Alles übernimmt die neue Versicherungsgesellschaft, diese teilt der Zulassungsbehörde die EVB Nummer mit, fertig.

Nützliche Tipps zum Geld sparen bei der Versicherung

Wie bereits gerade erwähnt, überschlagen sich die Angebote der Versicherungsgesellschaften am Ende des Jahres. Als Autobesitzer kann es sich daher sehr lohnen, regelmäßig das Angebot seiner Versicherung mit dem Angebot anderer Versicherungen zu überprüfen und ideal Fall zu wechseln und somit Geld zu sparen. Mitunter zahlt es sich sogar aus, mit seiner bisherigen Versicherung zu sprechen und nachzufragen, ob diese nicht ein günstigeres Angebot machen kann. Des Weiteren lohnt sich ein genereller Blick in die Versicherungsunterlagen.

Wer sich inzwischen ein Haus mit einem Carpot oder einer Garage zugelegt hat und vergessen hat, dies seiner Versicherung mitzuteilen, der sollte es jetzt unbedingt tun. So macht es einen deutlichen Unterschied, ob das eigene Fahrzeug auf einer öffentlichen Straße geparkt wird oder in der eigenen Garage. Im zweiten Fall sinkt der Versicherungstarif in der Regel und man kann weitere Euro einsparen.

Generell lohnt es sich auch die Frage zu stellen: Muss ich jeden Weg mit dem Auto zurücklegen? Jede Fahrt mit dem Auto kostet nicht nur Geld, es erhöht zudem die jährliche Kilometerleistung und je mehr Kilometer ich pro Jahr zurücklegen, desto höher steigt der Versicherungstarif. Man mag es kaum glauben, aber gerade die vielen kleinen Wege Zwischendurch summieren sich über das Jahr zu einer stattlichen Kilometerzahl, mitunter kommen so etliche tausend Kilometer dadurch zusammen.

 

Schreibe einen Kommentar