Der Michelin Insektenentferner – Unsere Erfahrungen

Vor einigen Tagen haben wir den Insektenentferner von Michelin an unserem Auto ausprobiert und heute folgt ein Erfahrungsbericht. Das Produkt gehört zur Green Concept Serie von Michelin. Alle dort enthaltenden Produkte ermöglichen eine umweltfreundliche Autopflege, also ohne dabei die Umwelt zu belasten. Die Produkte werden durch nachhaltige Produktionsverfahren hergestellt und überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen, so dass die Inhaltsstoffe biologisch abbaubar sind.

Michelin Insektenentferner

Die Anwendung des Insektenentferner

Die Handhabung ist sehr einfach und ist auf der Rückseite der Flasche beschrieben. Der Insektenentferner wird einfach auf die gewünschte Stelle gesprüht und anschließend muss man 2 bis 3 Minuten warten, danach kann man mit einem Tuch die Rückstände entfernen.

Insektenentferner

Welche Oberflächen können damit gereinigt werden? Mit dem Produkt lassen sich sowohl lackierte Oberflächen als auch Glas reinigen. Wir haben den Insektenentferner an der Frontschürze, Windschutzscheibe, am Lack und an den Nummernschildern angewandt.

Welches Ergebnis konnten wir mit dem Insektenentferner erzielen?

Die Frontschürze unseres Auto war voll mit Insektenrückständen, nach einer Wartezeit von 2 Minuten ließen sich bereits ein Großteil dieser entfernen, nach einem erneutem Aufsprühen und kurzer Einwirkzeit, waren dann alle Rückstände vollständig entfernt. Im Vergleich zu anderen Reinigungsmittel konnten wir mit dem Produkt von Michelin bisher das beste Ergebnis erzielen. Auch hartnäckiger Vogelkot, welcher bereits angetrocknet war, ließ sich ohne Probleme entfernen.

Insektenentferner Michelin

Lohnt sich der Kauf des Insektenentferner von Michelin?

Der Insektenentferner hat eine sehr gute Reinigungswirkung und aus unseren Erfahrungen heraus können wir sagen, dass sich der Kauf lohnt, zumal das Produkt auch noch biologisch abbaubar und somit sehr umweltschonend ist.

Tipps zur Reinigung

Ob mit dem Insektenentferner von Michelin oder einem anderen Produkt, es ist sehr empfehlenswert, in regelmäßigen Abständen die Insekten,- Blüten,- oder Vogelkotrückstände zu entfernen. Wartet man zu lange damit, trocknen diese Rückstände immer weiter an und setzen sich fest, wodurch ein höherer Reinigungsaufwand betrieben werden muss. Gerade der Vogelkot sollte zügig entfernt werden, da dieser den Lack schaden kann. Auf harte Bürsten sollte verzichtet werden, dies gilt auch für chemische Reiniger, welche nicht für das Auto gedacht sind, diese können nach der Reinigung einen größeren Schaden verursachen.

Geduld bei der Säuberung zu haben, ist auch sehr wichtig. Gerade im Bereich der Frontschürze, der Motorhaube und Windschutzscheibe sind mitunter mehrere Anwendungen erforderlich. Warum? Hierbei handelt es sich um die Bereiche des Autos, welche den meisten Verunreinigungen ausgesetzt sind, besonders häufig lässt sich dies bei Fahrzeugen beobachten, welche vermehrt auf Landstraßen oder Autobahnen unterwegs sind.

Ihre Meinung ist gefragt. Haben Sie bereits Erfahrungen mit dem Insektenentferner gemacht?

Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen gesponserten Artikel von Michelin.

Schreibe einen Kommentar