Alufelgen: Wo gibt es das beste Angebot?

Alufelgen haben gegenüber Stahlfelgen zahlreiche Vorteile. Das wohl wichtigste Kaufargument ist der optische Eindruck. Es macht einen deutlichen Unterschied, ob das Auto mit Alufelgen oder mit Stahlfelgen bestückt ist. Mitunter verbessert sich durch Alufelgen das Fahrverhalten. Auch der Kraftstoffverbrauch kann reduziert werden. Beim Kauf von Alufelgen sollten Sie sich genügend Zeit nehmen. Wir haben nachfolgend einige nützliche Tipps, die Ihnen beim Kauf weiterhelfen können.

Onlinehändler bieten eine große Auswahl an Alufelgen an

Bei oponeo.de sind wir auf einen Anbieter gestoßen, der zahlreiche Alufelgen von verschiedenen Herstellern anbietet. Sehr gut gefallen hat uns hierbei die einfache Suchfunktion. Entweder man gibt die Modellbezeichnung seines Fahrzeuges ein oder wählt die gewünschte Reifengröße aus. Nur einen Mausklick weiter und schon erhält man ein breites Angebot an Felgen passend für sein Auto.

Wer etwas Passendes gefunden hat, kann diese dann ganz bequem zu sich nach Hause liefern lassen, wobei der Versand auch noch kostenlos ist. Solche Anbieter wie oponeo.de haben natürlich den großen Vorteil, dass man sehr viel Zeit einsparen kann und mitunter auch noch Geld.

Reifenhändler haben Alufelgen auf Lager

Wer sich erst einmal selbst ein Bild von Alufelgen machen und diese sich in der Realität anschauen möchte, der kann einen Reifenhändler in seiner Umgebung aufsuchen. Diese verfügen ebenfalls über eine gute Auswahl. Sollten bereits passende Felgen dabei sein, kann man diese dort gleich kaufen und montieren lassen. Das ist vor allem eines: sehr praktisch.

Messen bieten Individualität

Sollen es ganz spezielle Alufelgen sein, die sich sehr deutlich von dem großen Angebot unterscheiden, so ist der Besuch einer Messe unverzichtbar. Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine große Auswahl an Automobilmessen. Dort findet man zahlreiche Firmen, die sich unter anderem auf die Individualisierung von Alufelgen spezialisiert haben. Verständlicherweise sind diese Felgen im Anschaffungspreis deutlich teurer, bieten dafür jedoch ganz außergewöhnliche Designs.

Welche Hersteller für Alufelgen gibt es?

Das Angebot an Herstellern ist sehr groß, daher sollte man sich bei der Auswahl genügend Zeit nehmen. Alufelgen werden unter anderem von:

  •  AEZ,
  • ALUTEC,
  • ATS,
  • Brock,
  • MAM,
  • RC Design,
  • Sparco,
  • Oxigin,
  • RIAL,
  • Speedline,
  • MAK,
  • Pro Line,
  • oder Wheelworld angeboten.

Lohnen sich Alufelgen für mein Auto?

Diese Frage darf man sich ruhig einmal stellen. Sicherlich sehen Alufelgen schick aus und heben das eigene Auto von anderen Fahrzeugen ab. Jedoch lohnt die Überlegung, inwieweit Alufelgen nötig sind. Ist das Auto sehr häufig in der Stadt unterwegs und hat im Jahr nur eine geringe Kilometerlaufleistung, so sind Alufelgen nicht wirklich notwendig.

Warum? Wer bereits Alufelgen als Bereifung hat, der weiß sehr genau, wie achtsam man beim Einparken sein muss. Einmal zu nahe an der Bordsteinkante und die Alufelgen haben die ersten Kratzer oder sogar Beulen.

Irgendwann kommt dann der Punkt, wo diese Blessuren für jedermann sichtbar sind und entfernt werden müssen. Dadurch muss wiederum Zeit und Geld investiert werden. Bei einer starken Beschädigung ist mitunter sogar ein Austausch nötig.

Hier kann es günstiger sein, wenn man mit Stahlfelgen fährt als mit einfachen Radblenden. Sollten die Radblenden einmal beschädigt sein, lassen sich diese kostengünstig austauschen.

Reifenwechsel selber durchführen oder machen lassen?

Zweimal im Jahr müssen die Reifen gewechselt werden. Im Frühjahr von Winterreifen auf Sommerreifen und im Herbst, von Sommerreifen auf Winterreifen. Wer zum ersten Mal mit Alufelgen fährt, darf sich daher diese Frage ruhig einmal stellen.

Gerade bei höherwertigen Alufelgen kann es in mehrerlei Hinsicht sehr sinnvoll sein, die Reifen bei einem Reifendienst oder in der Werkstatt seiner Wahl wechseln zu lassen. Zum einen muss man sich so nicht selber die Finger schmutzig machen und zum anderen besteht weniger Gefahr, die Alufelgen beim Reifenwechsel zu beschädigen.

Unser Tipp: Wer bisher nur einen Satz Sommerreifen mit Alufelgen hat und Winterreifen im Herbst kaufen muss, der sollte sich überlegen, ob es wirklich nötig ist, im Winter unbedingt mit Alufelgen zu fahren. Eventuell sind Stahlreifen im Winter absolut ausreichend.

Dadurch kann man nicht nur viel Geld sparen, auch die Alufelgen werden geschont, da diese weniger mit Salz, Taumitteln und Split in Kontakt kommen.

Wann sollte man Alufelgen austauschen?

Mitunter halten Alufelgen ein ganzes Autoleben. Es kann allerdings auch nötig sein, die alten Felgen durch neuere zu ersetzen. Ein wichtiger Punkt hierbei ist der technische Zustand. Hat die Felge einen Riss oder diese ist nicht mehr vollständig, so ist ein Austausch dringend notwendig.

Zu lange sollte mit dem Austausch nicht gewartet werden, denn immerhin tragen Felgen maßgeblich zur Fahrsicherheit bei. Bei optischen Mängeln wie Kratzern oder Schrammen muss man selbst entscheiden, ob ein Austausch nötig ist.

Schreibe einen Kommentar