Sportwagen mieten

Wer hat nicht schon mal von einem schnellen Sportwagen geträumt? Mit lautem Motorengetöse über die Piste brettern? Die Geschwindigkeit fühlen? Die extreme Beschleunigung spüren? Von 0 auf 100 in 3 Sekunden? Von 0 auf 200 in 7 Sekunden? Wie muss sich das wohl anfühlen?

Sportwagen mieten

Sobald man dann schaut, was so ein Bolide kostet, wird einem schwindlig. Aber warum denn kaufen? Mieten Sie doch einfach einen für einen besonderen Tag. Wo und wie mietet man am besten einen Sportwagen und was sollte man hierbei beachten?

Sportwagen mieten im Internet

Einmal auf Google eingetippt: „Sportwagen mieten“ erscheinen sofort unzählige Anbieter, welche einen Sportwagen anbieten. Hier können Sie gut die Preise vergleichen und bestimmte Bedingungen vorab klären. Einige Anbieter haben Begrenzungen beim Alter oder gewisse Zusatzbestimmungen, die Sie beachten müssen.

Versicherungsbestimmungen

Achten Sie immer auch gut auf die Versicherungsbestimmungen im Mietvertrag. Ein Sportwagen ist in der manchmal weit über 100’000 Euro wert und gehen extrem ins Geld auch bei kleineren Beschädigungen, welche sehr leicht eintreten können, beispielsweise beim Fahren über Unebenheiten. Achten Sie gut auf die Höhe der Kaution und der Selbstbeteiligung im Schadenfall. Es kann durchaus Sinn ergeben, hier einen teureren Anbieter zu wählen, wo sie dafür bessere Versicherungsleistungen kriegen. Es sei denn, Sie mögen das hohe Risiko eingehen.

Verhalten im Straßenverkehr

So verlockend es auch ist, die Leistung des Wagens voll auszufahren, passen Sie auf, dass Sie sich nicht überschätzen, respektive die Kraft des Wagens unterschätzen, den Sie steuern. Als Otto Normalverbraucher ist man sich nicht gewöhnt, 600 PS oder mehr unter der Haube zu haben und dies kann schnell zu Unfällen führen. Schließlich ist man sich einfach gar nicht gewohnt, so ein Auto zu fahren. Tasten Sie sich langsam heran und fahren Sie erst mal auf der Autobahn, oder auf einer wenig befahrenen Landstraße.

Fahren auf der Rennstrecke

Verschiedene Anbieter ermöglichen das Sportwagen mieten / fahren auch direkt auf einer Rennstrecke. So gibt es unter anderem am Hockenheimring eine Möglichkeit, die Sportwagen in Sicherheit und ohne Gegenverkehr voll auszufahren.

Fazit

Wenn Sie diese Punkte beachten, verschiedene Angebote von unterschiedlichen Anbietern prüfen und vergleichen, sich bewusst im Straßenverkehr verhalten, als Alternative eine erste Probefahrt auf der Rennstrecke in Betracht ziehen und sich langsam an die Kraft der Rennboliden herantasten, dann sollte Ihrem Vergnügen nichts mehr im Wege stehen!

Abschließend finden Sie eine kleine Auswahl von 5 Sportwagen und deren Beschleunigung von 0 auf 200 Km/h (!):

Porsche 918 Spyder, 7,4 Sekunden

McLaren Senna, 7,6 Sekunden

Ferrari 488 Pista, 7,9 Sekunden

McLaren 675LT, 8 Sekunden

Porsche 911 GT2 RS, 8,5 Sekunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.