Gas für den Wohnwagen nutzen

Camping mit dem Wohnwagen, was kann es besseres geben. Jahr für Jahr nutzen viele Leute diese Möglichkeit, um darin ihren Urlaub zu verbringen. Ein Wohnwagen hat dabei viele Vorteile. Da man unter anderem seine Schlafmöglichkeit immer dabei hat, ist man somit nicht auf ein Hotel angewiesen und somit unabhängiger. Des Weiteren sind alle wichtigen Dinge für die Selbstversorgung immer da, wodurch man im Urlaub viel Geld sparen kann.

Wohnwagen Gas nutzen

Ein wichtiger Aspekt gerade beim Camping mit einem Wohnwagen ist die Verwendung von Gas. Da es dort zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten findet.

Für die meisten Camper steht hierbei an erster Stelle natürlich der Gasherd. Sorgt dieser doch unter anderem für das leibliche Wohl im Urlaub, mit welchen allerlei leckere Speisen zubereitet werden können. Da gibt es die einfachen Campingkocher, wo einfach nur eine Gaskartusche angeschraubt wird und es gibt die zweiflammigen Kocher, die an eine größere Gasflasche angeschlossen werden.

Wohnwagen Gasherd

Des Weiteren gibt es Kühlschränke für Wohnwagen, welche mit Gas betrieben werden. Diese werden auch als Absorberkühlschränke bezeichnet. Solch ein Kühlschrank hat dabei den großen Vorteil, dass man gänzlich unabhängig von einem Stromanschluss ist.

Nicht zur vergessen ist die Nutzung von Gas als Wärmequelle. So wird die Wärme hierfür durch eine eingebaute Heizung im Wohnwagen erzeugt. Diese 3 Anwendungsbereiche zeigen somit sehr gut, wo Gas beim Camping zum Einsatz kommen kann.

Wie bewahre ich eine Gasflasche auf?

Eine sehr wichtige Frage, denn schließlich geht es hierbei um die eigene Sicherheit. Wichtig ist zu wissen, dass es genaue Vorschriften gibt, wie eine Gasflasche zu sichern ist. Eine Gasflasche muss immer in einem sogenannten Flaschenkasten bzw. Flaschenschrank stehen, welcher sich an der tiefsten Stelle des Wohnwagens befindet.

Zusätzlich muss eine Öffnung nach außen vorhanden sein, welche sich nicht verschließen lässt. Propan ist schwerer als Luft und sinkt daher auf den Boden, durch die permanente Öffnung kann es nach draußen entweichen.

Wohnwagen Kasten Gasflasche

Des Weiteren muss die Flasche sicher stehen und darf sich während der Fahrt nicht bewegen. Vor der Fahrt muss die Gasflasche zugedreht werden. Die Ladungssicherung ist daher sehr wichtig, denn immerhin handelt es sich hierbei um ein Gefahrgut. Wird die Gasflasche nicht richtig gesichert, dann muss man mit einem Bußgeld von 300 Euro rechnen.

Nicht zu vergessen ist die regelmäßige Gasprüfung, welche alle 2 Jahre anfällt. Wo die Gasanlage ganz genau überprüft wird. Wie diese genau abläuft, kann man bei tuev-nord.de nachlesen.

Urlaub mit dem Wohnwagen im Ausland machen

Wer mit seinem Wohnwagen ins Ausland fahren möchte, der sollte sich unbedingt einen Adapter mitnehmen, welche zum Befüllen der Flaschen genutzt werden kann. Leider gibt es in Europa kein einheitliches System dafür und daher ist solch ein Adapter sehr angebracht, welchen es im Fachhandel für Campingzubehör zu kaufen gibt.

Wichtig ist außerdem vorab zu recherchieren, wie der Austausch der Flaschen im jeweiligen Land erfolgt. Auf pincamp.de habe ich hierzu eine interessante Auflistung mit Tipps zu Flüssiggasanlagen gefunden, wo ausführlich beschrieben wird wie beispielsweise in Frankreich, Dänemark, Belgien, Großbritannien, Island, Schweiz, Norwegen, Schweden und vielen weiteren Ländern die Gasversorgung erfolgt.

Schreibe einen Kommentar