Kraftstoff zu teuer?

Daran wird sich kaum noch etwas ändern. Ändert man sein Fahrverhalten, lässt sich durch eine vernünftige Einstellung zur Umwelt der Kraftstoffpreis ausgleichen. Wenn in allen Umweltbelangen nicht jeder Autofahrer sowie seine Mitfahrer an die Umweltbelastung denkt, wird der Kraftstoff-, Heizöl und Gaspreis nicht die letzte Preiserhöhung sein.

Es gibt viele Möglichkeiten unnütze Fahrten zu vermeiden, weniger Fahrten schont den Geldbeutel und nützt vor allen der Umwelt.

Muss ich unbedingt einen weiten Weg zum Arbeitsplatz fahren?

Wie wäre es, sich einmal vor der eigenen Haustür nach einem Arbeitsplatz umzusehen. Auch wenn es ein paar Euro weniger in der Lohntüte sind, die Kraftstoffeinsparung wäre enorm, vor allen, wenn der Arbeitsplatz zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist.

Kraftstoff zu teuer

An dem geringeren Verschleiß des Autos kann auch gedacht werden. Weniger gefahrene Kilometer spart Inspektionskosten und Verschleißteile wie Reifen, Bremsbelege, Ölwechsel und andere Teile. Ein weiterer Vorteil von wenig gefahrenen Kilometer ist die Gesundheit. Der Stress der Fahrt zur Arbeit und zurück entfällt, keine Staugefahr, Zeiteinsparung, geringeres Unfallrisiko und die Sorge des unpünktlich sein, ist nicht mehr vorhanden.

Ist es nötig unbedingt nötig, einen weiten Weg zum Einkaufen zu fahren?

Es bringt kaum einen finanziellen Nutzen, weite Wege zum Einkauf zurückzulegen. Es werden an einem Produkt oft nur wenige Cent gespart, diese sind in den meisten Fällen weniger als der verbrauchte Kraftstoff.

Ist es nötig, weite Wege zum Sport zu bewältigen?

Zum wöchentlichen Joggen unbedingt einen weiten Weg mit dem Auto zurückzulegen ist nicht nötig. Einfach vor der eigenen Haustür oder in der näheren Umgebung nach einer Alternative suchen. Dies trifft auch auf andere sportliche Aktivitäten zu, oft ist es nur Gewohnheit oder Bequemlichkeit sich nach anderen Möglichkeiten umzusehen.

Lohnt es sich mit einem Elektro – Auto unnütze Fahrten zu vermeiden?

Ja, unnütze Fahrten sollten immer vermieden werden. Auch ein E-Auto hat eine Vielzahl von Verschleißteilen. Auch wenn das Fahren mit Elektroenergie die Umwelt schont, die Energie gibt es nicht gratis. Nicht zu vergessen sind die Produktionskosten der E-Anlagen. Bei der Herstellung der Anlagen wird auch sehr viel Energie benötigt. Durch die Produktion von Anlagen werden Rohstoffe benötigt, je geringer der Elektroenergieverbrauch, umso weniger Rohstoffe werden benötigt.

Bei Meine-Auto-Tipps-de gibt es noch weitere Informationen in der Kategorie „Kraftstoff sparen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.