Aufkleber entfernen vom Auto

Aufkleber auf dem Auto liegen schon seit vielen Jahren im Trend. Immer häufiger wird das Fahrzeug mit Stickern oder Folien verschönert, die ordentlich halten und auch bei schlechten Bedingungen gut am Fahrzeug haften. Doch was, wenn die Aufkleber wieder entfernt werden sollen? Wie bekommt man diese wieder ab, ohne dabei den Lack zu beschädigen?

Warum werden Autos immer wieder gerne mit individuellen Aufklebern bestückt?

Auf Deutschlands Straßen sind derzeit fast 65 Millionen Autos unterwegs. Für viele ist das Auto nicht nur ein einfaches Transportmittel, sondern vielmehr ein Statussymbol, dass gehegt und gepflegt wird. Kein Wunder also, dass der geliebte fahrbare Untersatz häufig auch mit Aufklebern und ganzen Folien individuell verschönert wird. Während Autoaufkleber zum einen den anderen Verkehrsteilnehmer das eigene Statement näherbringen oder vor einer besonderen Situation warnen sollen, sind sie als großflächige Folie gleichzeitig auch ein hervorragendes Marketinginstrument für Unternehmen.

Auto Lack

Bereits seit Jahren schwärmen Marketing-Experten von der Effektivität von Fahrzeugbeschriftungen als Werbemittel. Eine solche mobile Werbefläche auf dem Auto sorgt dafür dass Marken, Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen nicht nur deutlich besser wahr genommen werden, sondern diese auch im Gedächtnis der Kunden im wahrsten Sinne des Wortes „haften“ bleiben.

Aufkleber wieder entfernen: Warum kann das nötig sein?

Wer schon mal versucht hat, einen Autoaufkleber wieder zu entfernen, wird festgestellt haben, dass dies gar nicht so einfach ist. Die Aufkleber haben oft eine enorme Klebekraft, damit sie nicht nur den hohen Geschwindigkeiten, sondern auch den äußeren Witterungseinflüssen oder Waschstraßen standhalten können. Doch genau diese Festigkeit erweist sich bei der Entfernung als erheblicher Nachteil, denn ohne einen gewissen Kraftaufwand lassen sich die Sticker kaum wieder entfernen. Ohnehin ist das Ganze eine sehr heikle Angelegenheit, denn der empfindliche Autolack kann bei einer mechanischen Einwirkung schnell verkratzen.

Doch was kann man tun, wenn die Aufkleber trotzdem entfernt werden müssen, weil das Auto beispielsweise verkauft werden soll, ein beworbenes Produkt nicht mehr existiert oder wenn aus einem einstigen Firmenwagen ein privater PKW entstehen soll, auf dem keine Werbung angebracht sein soll? Sollen die Sticker dann entfernt werden, braucht der Besitzer nicht nur viel Geduld, sondern auch das richtige Wissen, um den empfindlichen Lack des Autos nicht nachhaltig zu beschädigen.

Besonders wichtig: Ordentlich vorbereiten!

Um einen Aufkleber oder eine Werbebeschriftung von Firmenautos sicher zu entfernen, ist die richtige Vorbereitung enorm wichtig, denn schnell kann die Entfernung kleine und auch größere Kratzer auf dem Autolack hinterlassen. Grundsätzlich dürfen keine spitzen oder harten Gegenstände verwendet werden, wie etwa Klingen oder Schraubenzieher. Auch Nagellackentferner oder Benzin trägt nicht zum gewünschten Erfolg bei. Zwar können diese Mittel die Klebeschicht der Aufkleber aufweichen damit sich der Sticker abziehen lässt, sie können aber gleichzeitig auch sichtbare und nachhaltige Spuren im Lack hinterlassen.

Welche Möglichkeiten gibt es, um Aufkleber zu entfernen?

Grundsätzlich stehen für die Entfernung mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Viele Anwender nutzen für die Entfernung einen Heißluftföhn, der durch Wärme die Klebeschicht weicher werden lässt, damit anschließend der Aufkleber ohne großen Kraftaufwand gelöst werden kann. Allerdings klingt das Ganze einfacher als es tatsächlich ist, denn schon ab einer Temperatur von etwa 100 Grad Celsius kann der Autolack ebenfalls Schaden nehmen.

Wer also im Besitz eines relativ neuen Modells ist, sollte nach Möglichkeit auf die Aufkleber-Entfernung per Föhn verzichten, denn die Gefahr den Lack dabei zu beschädigen, ist einfach zu groß. Auch eine Seifenlauge aus Shampoo und Spülmittel kann verwendet werden, allerdings darf es sich nicht um zu scharfe Substanzen (Essigreiniger, etc.) handeln.

Die Lauge weicht mit der Zeit den Aufkleber auf, damit sich dieser abziehen lässt. Wer sichergehen möchte, Werbebeschriftungen und Aufkleber rückstandsfrei und vor allem schonend zu entfernen, sollte im Idealfall zu speziellen Lösungsmitteln greifen. Im Handel sind verschiedene Produkte erhältlich, die auf chemischer Basis arbeiten und sich speziell für lackierte Oberflächen eignen.

Fazit

Für die Entfernung von Autoaufklebern stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Doch egal ob mit Heißluftfön, Hausmitteln oder speziellen Lösungsmitteln gearbeitet wird – es muss durch eine ordentliche Vorbereitung sichergestellt werden, dass der empfindliche Autolack durch die Entfernung nicht nachhaltige Schäden davonträgt, wie Kratzer oder Verfärbungen.

Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Gastartikel von Olaf Schröder.

Schreibe einen Kommentar