Zertifizierung in der Automobilindustrie

Jeder der ein Auto kauft stellt hohe Anforderungen, um sich mit ruhigen Gewissen hinters Lenkrad setzen zu können, ohne nachdenken zu müssen, ob das Fahrzeug nach wenigen Metern auseinander fällt.

Gerade durch die Globalisierung sind höchste Anforderungen an die Produktqualität gefordert. Da die Qualitätsanforderungen von Land zu Land sowie von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sind müssten aufwendige Mehrfachzertifizierungen durchgeführt werden. Um dies zu vermeiden wurde eine einheitliche Technische Spezifikation ISO TS 16949 für die Zertifizierung Automobilindustrie eingeführt.

Diese vereinigt alle Forderungen wie Qualitätsmanagementsysteme was für die Automobilhersteller einen ungemeinen Fortschritt und eine Erleichterung beim Zugriff auf die Lieferanten der Hersteller. Das heißt, dass die Direktzulieferer alle Anforderungen der Automobilhersteller erfüllen. Ohne Zertifikat haben Automobilzulieferer kaum eine Chance einen Autohersteller zu beliefern.

Die Zertifizierung gibt es natürlich nicht geschenkt, so hat der Zulieferer einige Bedingungen zu erfüllen, so muss vorher das Qualitätsmanagement- Handbuch, der Plan der internen Audits deren Ergebnisse die QM- Bewertung der letzten 12 Monate, eine Liste qualifizierter interner ISO- Auditoren, die kundenspezifischen Anforderungen, die Kundenbeschwerden sowie der Leistungstrend der letzten 12 Monate eingereicht werden. Dazu kommen noch weitere Verfahrensweisen bevor die Zertifizierung erfolgt.

Der Standard verbessert die Kundenzufriedenheit, dadurch werden im Produktionsprozess Risiken und Fehler erkannt, es können Ursachen beseitigt und korrigiert werden.

Zertifizierung in der Automobilindustrie

Der Standard beinhaltet acht Hauptkapitel wie Vorwort und Allgemeines, Qualitätsmanagementsystem, Verantwortung der Leitung, Management von Ressourcen, Produktionsrealisierung sowie Messung, Analyse und Verbesserung.

In der ISO TS 16949 sind zahlreiche internationale Qualitätsstandards anerkannt.

Um im Business als Unternehmen noch optimale seine Leistungsfähigkeit zeigen zu können, lohnt sich die Managementsystem-Zertifizierung. Als Unternehmen macht man seine internen Arbeitsabläufe transparent. Durch die Zertifizierung kann man sich noch besser auf die Kundenansprüche einstellen. Die Produktzertifizierung bringt weiter Vorteile um die Produktqualität nachzuweisen.

Ein Zertifikat wird durch einen Dritten unabhängigen beurteilt, der Kunde sieht das nationale und internationale Standards erfüllt werden. Solch eine ISO-Norm macht also sehr viel Sinn, sowohl für uns als Verbraucher, als auch für die Autoindustrie.

Schreibe einen Kommentar