Wie oft sollte man das Auto aussaugen?

Wie oft ein Auto ausgesaugt werden soll, hängt wesentlich davon ab, wie wohl man sich in seinem Auto fühlt. Es gibt Autofahrer, welche einmal die Woche ihr Auto aussaugen und wiederum Autofahrer, die nur alle 3 bis 4 Monate den Staubsauger in die Hand nehmen oder sogar noch länger. Wann sollte das Auto auf jeden Fall ausgesaugt werden? Nach unserer Meinung spätestens dann, wenn der Staub oder Schmutz an der Kleidung haften bleibt oder sich im Auto ein staubiger bis muffiger Geruch breit macht.

Spart man eigentlich Zeit, wenn man nur alle paar Monate das Auto aussaugt? Wenn das Auto nur sehr wenig benutzt wird, dann wird es auch im Innenraum nicht schmutzig. Wer sein Auto allerdings häufig benutzt, wird sich die Frage wohl mitunter stellen mögen. Je länger mit der Reinigung gewartet wird, desto länger wird das Staubsaugen auch dauern.

Der Staub und Schmutz dringt immer weiter in die Fasern des Teppich und der Polster ein, wodurch deutlich mehr Saugvorgänge nötig sind, mitunter benötigt man dann auch noch zusätzliche Putzmittel. Reinigt man sein Auto hingegen des Öfteren, liegen die Verschmutzungen nur oberflächlich auf und die Reinigung ist sehr einfach.

Auto aussaugen

Staubsauger von der Tankstelle oder eigenen Staubsauger nutzen?

Der Staubsauger von der Tankstelle ist die wohl bequemste Möglichkeit. Einfach mit dem Auto herangefahren und schon kann es losgehen. Allerdings kostet der Staubsauger auch Geld. In der Regel kostet die Nutzung mindestens 50 Cent. Wer sich dabei Zeit lassen möchten, kann hierbei mindestens 2 Euro einplanen. Nutzt man hingegen seinen eigenen Staubsauger, entfallen diese Kosten. Allerdings muss man auch die Voraussetzungen dafür haben, wer eine eigene Garage bzw. Grundstück besitzt, ist hierbei klar im Vorteil. Der eigene Staubsauger hat zudem den großen Vorteil, dass man durch viele verschiedene Düsenaufsetze viel besser an jede Stelle des Autos kommt.

Die Verschmutzung im Auto reduzieren, mit diesen Tipps

Nicht zuerst mit den Beinen ins Auto steigen, sondern mit dem Gesäß zuerst hinsetzen, dann die Füße abklopfen, so bleibt ein Großteil des Schmutz draußen und gelangt nicht in den Innenraum. Legen Sie sich einen Pinsel ins Auto. Stehen Sie einmal länger in einem Stau, können Sie diese Zeit nutzen, um ihr Amateureinbrett zu reinigen, die Wartezeit vergeht dadurch wesentlich schneller.

Schreibe einen Kommentar