Wie kann man im Parkhaus leicht einparken?

Parkhäuser sind praktisch, schließlich können eine Menge Autos auf einer geringen Grundfläche parken. Gerade wenn in größeren Städten kein Platz für herkömmliche Parkplätze vorhanden ist, sind die Parkhäuser die ideale Lösung. Würde es diese nicht geben, bliebe nur die Möglichkeit über P&R in die Innenstädte zu gelangen, was eine umständliche Angelegenheit ist und Zeit kostet. Wer möchte schon mit vollgepackten Taschen und Tüten erst zum nächsten Bahnhof laufen, eine Zeit mit S- Bahn oder Bus aus der Stadt fahren und dann noch sein Fahrzeug auf einen großen Parkplatz suchen und wenn man sich nun vorstellt, es regnet noch, können Parkhäuser angenehm sein. Denkt man darüber nach, sind doch Parkhäuser keine schlechte Sache, auch wenn diese meistens sehr eng sind ,ganz zu schweigen von den zu kleinen Stellplätzen.

Parken kein Problem

Es überwiegen die Vorteile eines Parkhauses, da dürften die zu engen Stellplätze kein Problem sein, außerdem wurden die Vielzahl von Parkhäusern gebaut, wo an SUV und Van nicht zu denken war, einmal abgesehen von Kleinbussen und ein paar wenigen Jeeps. Wenn man von vornherein nur die Vorteile betrachtet und über die Enge nicht nachdenkt, da sich dies nicht ändern lässt, ist das erste Problem des Einparkens auf einen zu engen Stellplatz aus der Welt geschafft.

Das Problem des Ein- und Aussteigens erledigt sich schon fast von selbst, wenn außer der Fahrer alle anderen Insassen vor dem Einfahren auf den Stellplatz aussteigen. Hier muss nur das eigene Ego von den Mitfahrern überwunden werden. Damit wären die wichtigsten Probleme aus der Welt geschafft, bleibt dann nur noch das Einfahren auf den Stellplatz und das lässt sich ebenfalls leicht bewältigen. Die meisten Fahrzeuge stehen vorwärts eingeparkt, hat man einen freien Platz entdeckt, parkt man einfach rückwärts ein (siehe Bild).

Parkhaus leicht einparken

Dabei muss man nur darauf achten, dass die Tür der Fahrerseite sich problemlos öffnen lässt, schließlich muss nur noch der Fahrer aussteigen. Das Einsteigen funktioniert in umgekehrter Reihenfolge und damit sind alle Probleme des zu engen Stellplatzes aus der Welt geschafft.

Ein Tipp für unbelehrbare Kritiker

Es gibt ja die öffentlichen Verkehrsmittel oder man kann ja als Investor auftreten und selber Parkhausbetreiber werden. Als Parkhausbetreiber kann man dann alles richtig machen und es gibt keinen Grund mehr zur Kritik.

Schreibe einen Kommentar