Wie den richtigen Traumwagen finden?

Der Autokauf will gut geplant sein: Aspekte wie Größe, Ausstattung, Zuverlässigkeit oder Wertverlust sollten beim Kauf eines Wagen unbedingt berücksichtigt werden. Werden hier Fehler gemacht, ärgert sich der Besitzer über Jahre hinweg – oder kauft einen anderen Wagen, was mit erneutem Aufwand und zusätzlichen Kosten verbunden ist. Wie sollten diese Kriterien Berücksichtigung finden?

Wie den richtigen Wagen finden?

In Vergleichstests von Autozeitschriften lässt sich schnell nachlesen, welches Modell einer Fahrzeugklasse die Tester überzeugen konnte. Wichtig vor der Auswahl eines neuen Wagens ist eine genaue Planung des Autokaufs. Doch die individuellen Anforderungen können stark abweichen: Ein Punktesystem sorgt dafür, dass Interessenten die ihnen weniger wichtigen Wertungskriterien ignorieren und am Ende den persönlichen Sieger küren können. Eine hochwertige Innenraumanmutung beispielsweise mag bei einem Familienwagen gegenüber robusten Kunststoffen ein Nachteil sein. Und auch Aspekte wie die Motorleistung sind vielleicht zweitrangig, wenn dafür der Kraftstoffverbrauch geringer ausfällt. Auf diese Weise können Interessenten die Suche bereits sinnvoll einschränken. Fachleute raten aber dazu, sich nicht zu sehr auf ein bestimmtes Modell zu fokussieren – dann wird häufig zu viel gezahlt. Eine Probefahrt darf natürlich auch nicht fehlen; hier fallen unter Umständen wichtige Kleinigkeiten auf, die den Profitestern entgangen sind.

traumauto-finden

Unterschiedliche Garantiebedingungen

Insbesondere bei einem Neuwagenkauf muss auch die Wertminderung berücksichtigt werden. Zwar ist dieser Wertverlust bei einem Neuwagen generell hoch – innerhalb der ersten drei Jahre verliert ein Auto in etwa die Hälfte des Marktwertes – unterscheidet sich zwischen den Modellen allerdings erheblich. Das gilt insbesondere dann, wenn in nächster Zeit ein Modellwechsel ansteht. Weiterhin unterscheiden sich die Garantiebedingungen recht deutlich: Einige Hersteller kommen für alle Schäden auf, die innerhalb der ersten beiden Jahre zu bemängeln sind; andere geben gar bis zu 7 Jahre Garantie. Die Gewährleistungsansprüche richten sich beim Gebrauchtkauf auch danach, ob der Wagen von privat oder von einem Händler gekauft wurde. Letzterer hat auch bei Gebrauchtwagen eine Gewährleistungspflicht von 12 Monaten; private Autoverkäufer dürfen diese ausschließen. Das bedeutet allerdings keinesfalls, dass der private Verkäufer Mängel verschweigen darf. So sollte bei der Verkaufsverhandlung unbedingt die Frage nach reparierten Unfallschäden gestellt werden, zudem sollte der Kaufvertrag detailliert ausfallen. Eine möglichst genaue Zustandsbeschreibung sorgt dafür, dass beide Vertragsparteien sich im Zweifel auf die Vereinbarungen berufen können. Zudem ist es ratsam, einen fachkundigen Freund oder Bekannten mit zur Besichtigung zu nehmen. Mögliche Mängel lassen sich auf diese Weise dann häufig im Vorfeld schon entdecken.

Wie sollte der Wagen finanziert werden?

Bei einem privaten Autokauf ist die Barzahlung des Wagens üblich, beim Händlerkauf stehen mehrere Wege zur Wahl. Häufig werden insbesondere Neuwagenkäufer durch besonders preiswerte Kredite gelockt. Nicht selten werden Zinssätze gewährt, die nur bei 0,9 Prozent liegen – oder gar komplett zinsfrei sind. Für den Käufer scheint die Situation eindeutig: Ein zinsloses Darlehen kann kein schlechtes Angebot sein. Doch maßgeblich ist in diesem Zusammenhang die Gesamtrechnung. Findet eine derart günstige Finanzierung über die Autobank statt, ist der Verhandlungsspielraum beim Kaufpreis in der Regel sehr gering. Bei einer Barzahlung lassen die Händler hingegen durchaus mit sich reden – insbesondere dann, wenn der Wagen bereits auf dem Hof steht. Fertig produzierte Fahrzeuge verlieren bereits an Wert, sodass ein Interesse am schnellen Abverkauf besteht. So könnte am Ende der Ratenkredit in Verbindung mit der Barzahlung die günstigere Variante sein kann – selbst wenn für den Kredit einige Zinsen gezahlt werden müssen. Häufig werden bei einem Autokredit Zinssätze unter fünf Prozent gewährt. Aufgrund der Barzahlung lassen sich aber Rabatte von etwa 15 bis 20 Prozent aushandeln, sodass hier die Gesamtkosten am niedrigsten sind.

Mit der richtigen Planung und den Vorüberlegungen über die Anforderungen an den neuen Wagen, lässt sich das Traumauto schnell finden und mit der passenden Finanzierung sollte dem Autokauf nichts mehr im Weg stehen.

Schreibe einen Kommentar