Was macht der Busfahrer in seiner Pause ?

Hast du schon das Fahrverhalten eines Busfahrers beobachtet ?

Fahr eine Zeit lang hinter einem Reisebus hinterher. Das Ergebnis ist erschreckend. Ein Bus ist auch nicht mehr wie ein LKW, nur das er Menschen befördert. Da aber die zulässige Höchstgeschwindigkeit eines Busses etwas höher ist als bei einem LKW,muss er natürlich auch alles überholen was etwas langsamer fährt.

Ein ausscheren eines Busses hinter einem LKW ist auf der Autobahn ganz normal. Ob der hinter ihm fahrende PKW bei Tempo 160 eine Vollbremsung macht, ist dem Busfahrer egal.

Sein Termindruck entspricht dem eines LKW,nur das die Wahre auf dem LKW sich nicht beschweren kann,wenn sie 10 Minuten später am Zielort eintrifft.

Was macht der Busfahrer in seiner Pause ? 

Er kocht Kaffee und versorgt seine Fahrgäste,kippt den Müll aus und sammelt zum Schluss der Pause noch seine übermüdeten Fahrgäste ein ,die den Bus auf dem Parkplatz nicht wiederfinden.

Ein LKW Fahrer kann sich wenigstens ein paar Minuten aufs Ohr hauen. Und der Busfahrer? Er arbeitet letztlich nonstop 12 Stunden durch. Auf seiner Kontrollscheibe sind natürlich ordentliche Pausenzeiten vorhanden.

Ein Busfahrer ist alles in einem. Dem einen Fahrgast ist es zu kalt,dem anderen zu warm, also auch noch Heizer.Ob sich der Fahrer wohl fühlt interessiert den Fahrgast nicht.

Sehe auf deiner nächsten Bustour dem Fahrer in die Augen,oftmals sieht er total übermüdet aus, schwankt der Bus dann auf der Straße hin und her,solltest du ihn wach halten. Oder schläfst du bereits.

Es ist in der Nacht erschreckend wenn man einen Bus folgt,als erfahrener Kraftfahrer sieht man die Ermüdungserscheinungen des Fahrers am Fahrverhalten.

Aber pünktlich am Urlaubsort ankommen ist wichtiger.

Weitere interessante Artikel:

Schreibe einen Kommentar