Traktoren und landwirtschaftliche Maschinen überholen

Ob Traktor, Rübenerntemaschine oder Mähdrescher sie brauchen viel Platz auf der Straße und sind meistens sehr langsam unterwegs. Es ist nicht nur die Breite der Fahrzeuge die das Überholen meist schwierig macht, einmal abgesehen von sehr schmalen Straßen, sondern das rechts neben dem Landwirtschaftlichen Gerät selbst auf breiten Bundesstraßen so viel Platz ist, das man schon fast rechts überholen könnte.

Nach links wird der vorhandene Platz so intensiv ausgenutzt, dass selbst der entgegenkommende Verkehr schon fast abgedrängt wird. Ob es wohl daran liegt, dass die Fahrzeugführer von landwirtschaftlichen Geräten noch nicht wissen, dass das Rückblickgerät im Volksmund auch Spiegel genannt, auf der rechten Seite ermöglicht, zu sehen, wie viel Platz bis zum Straßenrand ist.

Oder liegt es daran, das mit der zunehmenden Größe des Gerätes auch das Selbstbewusstsein größer wird?

Wie und wann überholt man am besten?

Ein Traktor oder landwirtschaftliches Gerät sollte nur überholt werden, wenn eine absolute freie Sicht auf die Gegenfahrbahn ist und kein Fahrzeug entgegen kommt. Allerdings sollte man vorher einen Blick in den Rückspiegel werfen, Fahrzeugführer die weiter entfernt sind. haben einen besseren Blick auf den Gegenverkehr und könnten schon früher zum Überholen ansetzen.

Der größte Fehler

Im zügigen Tempo geht es mit dem Auto vorwärts und dann das, ein landwirtschaftliches Gerät auf der Straße, kurvenreiche sowie hügelige Strecke die ein weites voraussehen nicht möglich macht. Was folgt dann? Der gravierendste Fehler den man machen kann, auffahren bis direkt hinter das Gerät und da das Gerät langsam fährt, wird bis auf eine halbe Autolänge aufgefahren. Wie im Bild 1 zu sehen, sieht der Fahrer des PKW nichts, zusätzlich nimmt noch die rot-weiße Tafel des Heuwenders (Blick durch die Frontscheibe) die sich genau auf Blickhöhe des PKW-Fahrers befindet, diesen absolut die Sicht.

Traktoren und landwirtschaftliche Geräte überholen

Der PKW-Fahrer macht den perfekten Blindflug, da der Sichtwinkel zu eingeschränkt ist. Der PKW-Fahrer muss ständig bis auf die andere Fahrspur fahren, um überhaupt noch etwas zu sehen. Was dabei passieren kann, zeigt Bild 2.

Fehler Traktor überholen

Auf Grund der eingeschränkten Sicht will er nach links herausfahren und beschleunigen, den Gegenverkehr sieht er zu spät. Es bleibt dem Fahrer nichts anderes übrig als wieder nach rechts zu fahren und voll zu bremsen, da er überhaupt keinen Sicherheitsabstand zum landwirtschaftlichen Gerät eingehalten hat.

Überholen mit bessere Sicht

Es ist so einfach einen besseren Überblick zu haben, die Lösung heißt: Viel mehr Abstand halten!

Bild 3 zeigt wie übersichtlicher sich die Straßensituation überblicken lässt, wenn genügend Abstand zwischen den langsamen Gerät und dem Auto ist. Mit genügend Abstand kann man problemlos beschleunigen und dadurch zügiger Überholen.

Traktor überholen

Ist dann auf der Gegenfahrbahn doch noch ein Fahrzeug, ist genügend Platz und Zeit wieder auf die rechte Spur zu fahren. Das einzige was passieren kann, dass solche Fahrzeugführer wie auf Bild 1 und 2 in den Sicherheitsabstand fahren, in dem Glauben, wenn sie direkt hinter dem landwirtschaftlichen Gerät schneller überholen zu können. Trotzdem sollte der größere Abstand beibehalten werde,n um den Überblick zu behalten. Tritt dann die Situation wie auf Bild 2 ein und das entgegenkommende Fahrzeug ist vorbei, kann man von hinten beschleunigen und gleich beide Fahrzeuge überholen. Der Fahrzeugführer des vorderen Fahrzeuges ist mehr damit beschäftigt nicht auf das Gerät aufzufahren und hat das Problem der eingeschränkten Sicht. Ehe dieser mitbekommt, dass die Gegenfahrbahn frei ist ist man schon längs über alle Berge.

Schreibe einen Kommentar