Tipps für junge Fahrer zum spritsparenden und sicheren Autofahren

Ein eigenes Auto besitzen und fahren bedeutet ein hohes Maß an Freiheit und Flexibilität, gleichzeitig sind dabei aber auch immer bestimmte Kosten verbunden, wie zum Beispiel die Kfz-Steuer, die Beiträge zur Autoversicherung und nicht zuletzt die nicht zu unterschätzenden Kosten für das Tanken. Seit Jahren kann man dabei beobachten, dass die Leute Preise vergleichen, das Tanken bis zum Äußersten verschieben oder nur auf eine notwendige Mindestmenge reduzieren, bis die Preise wieder sinken. Das ist eine Art Geld zu sparen, stellt sich aber mitunter auch als sehr mühsam dar. Langfristig erfolgreicher und das bei jedem Preis ist es, durch kraftstoffsparendes Fahren die Benzinkosten zu reduzieren und gleichzeitig auch noch der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Tipps junge Fahrer

Attraktive Tipps für ein benzinsparendes Autofahren

Weniger Verbrauch von Benzin erfreut die Umwelt und den eigenen Geldbeutel und mit einigen kleinen Ratschlägen erweist sich das spritsparend Autofahren auch als sehr viel einfacher, als man vielleicht denkt. Das fängt schon damit an, dass man im Auto keine unnötigen Sachen lagern sollte, weil ein leichteres Auto automatisch weniger verbraucht. Auch Dachboxen oder Fahrradträger sollten als zusätzliches Gewicht nur bei Bedarf angebracht werden. Rein von der Ausstattung des PKWs sind auch vernünftige Reifen mitentscheidend für einen attraktiven Verbrauch, dem insbesondere platte Reifen im Wege stehen.

Autofahren mit Köpfchen

Autofahren mit Kopf und Fuß kann in einem optimalen Zusammenspiel auch zu einem geringeren Spritverbrauch führen. Das bedeutet im Klartext, dass der Kopf mitdenkt und weitsichtig auf den Verkehr achtet, um dem Fuß rechtzeitig die entsprechenden Signale zu senden. So wirkt sich zum Beispiel schon alleine das frühere reduzieren der Geschwindigkeit bei den vor einem liegenden roten Ampeln positiv auf den Benzinverbrauch aus. Regelmäßige und gleichmäßige Geschwindigkeiten sind zusätzlich spritsparender, was sich vor allem auf Autobahnen bemerkbar macht. Auch hier kann vorausschauendes Fahren von großem Vorteil sein, um unnötiges Bremsen und Beschleunigen zu vermeiden.

Tipps Autofahren Sprit

Zu den attraktiven Fahrtipps gehört auch der Ratschlag, wenn denn irgendwie möglich, auf den Einsatz der Klimaanlage oder auch einer Sitzheizung zu verzichten, welche beiden den Benzinverbrauch negativ beeinflussen. Wichtig sind neben den Möglichkeiten zur Reduzierung der Kosten auch immer das Verringern von Risiken im Straßenverkehr. Verstärkt werden hier Ratschläge an junge Fahrer für eine erhöhte Verkehrssicherheit zum Besten gegeben. Denn ganz gleich ob man sich selber überschätzt oder einem einfach die nötige Erfahrung fehlt – Statistiken zeigen, dass jeder sechste Verkehrstote eine junge Fahrerin oder ein junger Fahrer ist. Das muss genauso wenig sein wie ein zu hoher Benzinverbrauch.

Schreibe einen Kommentar