Spedition mit dem optimalen Konzept

Gewinner wird trotz alledem die Spedition mit dem optimalen Konzept!

‘‘Fahren mit sauberen Scheiben

Ist-Zustand:

Alle Speditionen arbeiten nach dem selben Schema, nämlich, mit dem vorhandenen. Anzahl an Fahrzeugen um mehr Güter zu transportieren. Die Fahrzeuge sind voll und ganz ausgelastet und die Fahrer fahren schon rund um die Uhr.

Wettbewerbsstrategie:

Fahrzeuge kann man kaufen oder mieten. Fahrer im Fernverkehr sind Mangelware. 40 bis 50% der Fahrer sind ständig auf der Suche nach einer Firma, in der das Verhältnis zwischen Freizeit und Bezahlung ausgewogen ist. Finden sie diese Firma, wechseln sie den Arbeitsplatz. Genau hier liegt die Chance für den Spediteur die Marktlücke an Fahrern erfolgreich zu schließen, denn nur so ist das erhöhte Transportaufkommen zu bewältigen.

Fahrer fehlen!

Wirbt man durch kluge soziale Strategie Fahrer von anderen Firmen ab, können diese den Kundenwünschen nicht mehr effektiv gerecht werden. Nur der Unternehmer mit den meisten einsatzbereiten Fahrzeugen gewinnt das Rennen um den neuen Markt.

Im internationalen Fernverkehr ist die Kapazität an Fahrern erschöpft. Die guten erfahrenen Kräfte verteilen sich europaweit auf bekannte Firmen. Sie alle brauchen wie jeder andere Mensch auch Urlaub oder Freizeit. Dies kann ihnen jedoch aus Fahrermangel nicht oder nur selten gewährt werden. Das bedeutet, das schon ein dreiwöchiger Urlaub für den Fahrer ein Grund zur Kündigung ist. Nach diesem Urlaub findet er problemlos eine neue Anstellung, Fernfahrer werden immer gesucht. Genau diese Fahrer nehmen ihr Wissen und ihre Erfahrung zum konkurrierenden neuen Arbeitgeber mit. Dieser Spediteur profitiert somit vom Vorgänger.

Marktvorschlag

Alle Spediteure werben mit:

1. Noch schneller

2. Noch pünktlicher

3. Noch zuverlässiger (und was einen dazu noch einfällt)

Besser wäre:

1. Unsere Fahrer fahren nach gesetzlichen und sozialen Bestimmungen

2. Ich fahre sicher führ ihr Produkt

3. Ihre Ladung hat Recht auch einen sicheren Transport

4. Unser Fahrzeugführer sitzt nicht 48 Stunden hinterm Lenkrad (usw)

Weitere interessante Artikel:

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Durch kurzfristige Einsatzplanung in unserem Unternehmen kann es hin- und wieder vorkommen, dass wir Fracht- und Laderäume an unterschiedlichen Standorten benötigen, um die Geschäfte optimal weiter laufen lassen zu können. Die Firma HU International UG (www.transportvermittlung-hu.de) ist seit Jahren ein zuverlässiger Partner an unsere Seite. Schnelle, flexible, individuelle Lösungen werden einem hier garantiert.

Schreibe einen Kommentar