Sparen mit der Mitfahrzentrale Drive2day

Die Mitfahrzentralen in Deutschland werden immer beliebter, waren diese vor einigen Jahren noch eine Randerscheinung, so nutzen heutzutage immer mehr Menschen diese Möglichkeit der Fortbewegung.

Solch eine Mitfahrzentrale findet man auch auf der Seite www.drive2day.de die man zudem auch in ähnlicher Form unter der Adresse www.mitfahren.de erreichen kann. Das Angebot hier ist wirklich sehr vielversprechend und mit relativ wenig Aufwand findet man eine passende Mitfahrgelegenheit.

Was spricht für die Nutzung von Drive2day? Zum einen ist die Nutzung des Portals kostenlos. Als Autobesitzer kann ich meine freien Sitzplätze anbieten und so meine Betriebskosten senken, dank der Reichweite von Drive2day finden sich in der Regel auch immer genügend Mitfahrer.

Sparen Mitfahrzentrale

Die Umwelt schonen und zusätzlich noch Geld sparen

Wenn mehrere Personen sich ein Auto teilen, so schont dies auch die Umwelt. So fährt beispielsweise nur ein Fahrzeug mit 4 Personen von Leipzig nach Berlin, anstatt 4 Personen mit jeweils einem eigenen Fahrzeug. Dies hat des weiteren den sehr positiven Nebeneffekt, je mehr Leute die Mitfahrzentralen und deren Angebote nutzen, desto weniger Fahrzeuge befinden sich auf den Straßen und Autobahnen, dementsprechend bilden sich auch weniger Staus und die Chance auf eine freie Fahrt steigt.

Natürlich darf man auch den finanziellen Aspekt nicht vergessen. Fährt man beispielsweise zu zweit von Bremen nach Bochum, so kann man sich alleine den Spritpreis von ca. 35 Euro teilen, somit zahlt jeder nur noch 17,50 Euro, finden sich dann auch noch zwei weitere Mitfahrer, so zahlt jede Person nur noch 8,75 Euro.

Es geht noch einen Schritt weiter

Durch das Angebot der Mitfahrzentralen könnte man in einer Stadt sogar gänzlich auf ein eigenes Auto verzichten, was gerade für Berufsanfänger und Studenten in Großstädten sehr attraktiv sein kann. Zum einen spart man die Kosten für die Anschaffung des Autos, die KFZ-Versicherung, die Haftpflicht, TÜV, KFZ Steuer, Parkplatzgebühren, die Kosten für mögliche anfallende Reparaturen, die Kosten für Kraftstoff und die Autoreinigung.

Schreibe einen Kommentar