Radmuttern lösen sich nicht

Lassen sich Radmuttern oder Schrauben nicht lösen, wurden diese zu fest angezogen. Beim wechseln der Räder sollten diese mit einem Drehmomentenschlüssel angezogen werden, den richtigen Drehmoment für das Fahrzeug findet man im Benutzerhandbuch, beim Händler oder Reifendienst.

Festsitzende Radmuttern oder Schrauben sollten mit einen Radkreuz gelöste werden, notfalls kann man mit einem Rohr das Radkreuz verlängern. Lassen sich die Muttern oder Schrauben nicht lösen kann mit einen Hammer durch 3-4 kurze kräftige Schläge auf die Radmuttern nicht auf die Gewindebolzen schlagen oder Radschrauben die festsitzende Schrauben oder Muttern entspannt werden.

Eine weitere Möglichkeit ist es mit dem Hammer in Drehrichtung auf das Radkreuz zu schlagen, ein fester kurzer Fußtritt kann ebenfalls helfen. Achten Sie auf festes Schuhwerk!

Wenn alle Maßnahmen nicht helfen bleibt noch ein Druckluftschrauber oder die Schrauben oder Muttern zu erhitzen, was aber die letzte Lösung ist. Denken Sie beim erhitzen das sich Teile der Bremsanlage hinter der Felge befinden, diese Arbeit sollte allerdings von einer Werkstatt ausgeführt werden.

Wer Alu-Felgen montiert sollte diese nur mit einen Drehmomentenschlüssel anziehen, zu fest angezogene Alu- Felgen können sehr fest sitzen und lassen sich nur mit erhöhten Kraftaufwand demontieren.

Schmiermittel gehören auf keinen Fall an die Radmuttern oder Schrauben, lediglich wenn die Felge auf der Radnabe zu fest sitzt, können ein paar Tropfen Rostlöser oder Schmeirmittel helfen. Sprühen sollte man wenig, da hinter der Felge sich die Bremsanlage befindet.

Schreibe einen Kommentar