Mit dem Auto fit in den Winter

Der Winter kommt, ob der Autofahrer will oder nicht, wobei einige denken, wenn sie die Winterreifen nicht rechtzeitig montieren und die Winterausrüstung im Lager liegen lassen kommen sie am Winter vorbei.

Wintercheck fürs Auto schon gemacht

Unter „Gut zu wissen“ Wintercheck fürs Auto bei Meine-Auto-Tipps.de findet man ausführlich was nötig ist oder was nicht. Wenn man sich nicht sicher ist wäre der Weg in eine Werkstatt zu empfehlen dort finden man Fachleute.

Weitere Informationen „Wie lange halten Winterreifen“, „Wie werden Winterreifen gewechselt“ findet man dort auch. Unter Fahrtipps „Autofahren im Winter“ ist das richtige Verhalten auf winterlichen Straßen beschrieben.

Fit in den Winter

Nachdem das Auto absolut fit ist, sollte man sich um den Fahralltag kümmern, was nützt das fitteste Auto wenn die Scheiben vereist oder das Auto eingeschneit ist.

Decke für den Winter

Es muss ja nicht die Kuscheldecke vom Sofa sein, aber eine Decke sollte wenigstens im Fahrzeug sein. Bei einer Panne kann diese sehr nützlich sein, beim Radwechsel auf einer Decke arbeiten zu können ist besser als im Schnee. Pause und Müde für den Pausenschlaf in der kalten Jahreszeit ist die Decke ideal. Beim Anfahren drehen die Räder durch? Decke vors Rad legen einfacher geht es nicht diese als Anfahrhilfe zu benutzen. Für den Ernstfall sollte eine Kunststofftüte in die die Decke eingepackt werden kann mitgeführt werden, diese verhindert das Auftaumittel oder Nässe in den Kofferraum gelangen.

Eisentferner

Wenn der Eiskratzer versagt, kann ein Eisentferner zum aufsprühen sehr nützlich sein.

Eiskratzer

Zwar haben einige Parkscheiben an einer Seite einen Eiskratzer aber die Instabilität durch die Zeiteinstellung macht den Gebrauch nur bedingt möglich. Ein Eiskratzer mit festen Griffstück ist die bessere Lösung.

Autozubehör Winter

Handfeger

Ein Handfeger sollte in den Wintermonaten immer zur Hand sein, am besten zwei. Günstig sind Handfeger aus Kunststoff mit weichen Borsten. Einer im Fahrzeug der andere in der Nähe griffbereit neben den Autoschlüsseln. Nach starken Schneefall der auch noch nass ist dürfte das Tür aufmachen zwar kein Problem darstellen, aber der Schnee auf dem Sitz und Fußraum schon. Mit dem Handfeger (der neben den Autoschlüssel lag) lässt sich die Tür in aller Ruhe vom Schnee befreien ohne das dieser im Fahrzeug landet. Allerdings ist es besser erst einmal das gesamte Fahrzeug vom Schnee zu befreien.

Schneeketten

Im Großstadtdschungel braucht man diese natürlich nicht und in den Schneegebieten haben die Autofahrer genügend Erfahrung aber diese sollten wenigstens griffbereit liegen und vor dem Winter geprüft werden. Wenn Sie Schneeketten gekauft haben sollte die Montageanleitung laminiert und dann im Fahrzeug deponiert werden, so kann diese im Schnee nicht aufweichen.

Schneeschaufel

Ein stabiles Kehrblech erfüllt den Zweck auch. Extremer Schneefall über Nacht kann das morgendliche Losfahren zum Problem machen, hat sich erst einmal ein Schneehaufen vor den Rädern aufgetürmt geht meistens nichts mehr, mit bloßen Händen den Schnee vor den Rädern zu entfernen ist nicht gerade die beste Art Frühsport zu machen.

Es muss nicht immer extremer Schneefall sein schon bei wenig Schnee aus engen Parklücken zu fahren kann bei voll eingeschlagenen Lenkrad zum Problem werden, auch hier kann einen Schaufel sehr nützlich sein.

Sonnenbrille

Denken Sie daran, im Winter steht die Sonne tiefer, da ist der Grünkeil in der Scheibe oft wirkungslos.

Türschlossenteiser

Am frühen Morgen nützt der Enteiser im Auto nichts wenn das Schloss eingefroren ist. Allerdings sollte sich trotzdem ein Enteiser zusätzlich im Fahrzeug befinden, dieser kann bei extremen Witterungsbedingungen aus dem Fahrzeug mitgenommen werden. Ein Türschloss kann auch auf dem Firmenparkplatz oder dem Einkaufscenter einfrieren.

Winterhandschuhe (Arbeitshandschuhe)

Ein Reifenwechsel mit normalen Alltagshandschuhe oder das Auflegen von Schneeketten lässt die Handschuhe in Sachen Kälteschutz an ihre Grenzen stoßen, entweder diese weichen durch oder der Schnee dringt über das Handgelenk in den Handschuh. Besser sind Winterarbeitshandschuhe mit langen Stulpen.

Winterschuhe

Es gibt eine Menge Bürojobs, wer direkt vor der Haustür ins Auto steigt und in der Firma neben dem Bürogebäude parkt wird meistens in Büro tauglichen Schuhen sein Fahrzeug betreten.

Aber was ist, wenn das Fahrzeug liegen bleibt und ein Rad gewechselt werden muss oder bei einer Panne – kein Funknetz – durch den Schnee der Weg bis zum nächsten Telefon bewältigt werden muss, man in einer Schneewehe landet und den Wagen freischaufeln muss?

Preisauswahl für Enteiser & Co

Qualität hat ihren Preis, die Wirksamkeit mancher preiswerten Produkte lässt oft zu wünschen übrig, dass merkt man aber nur wenn schon einmal Qualitätsprodukte verwendet wurden. Super preiswerte Arbeitshandschuhe fallen schon nach dem ersten nasswerden auseinander und sind meistens so dünn das sie kaum Schutz bieten. An der Ausrüstung sollte nicht gespart werden schließlich will man doch Sorgenfrei durch die verschneite Landschaft.

Schreibe einen Kommentar