Gib Gas, Frühlingsgefühle

Der Winter verabschiedet sich und die Ersten Sonnenstrahlen locken, für viele Autofahrer gibt es kein halten mehr. Im Gehirn wird alles Denkvermögen ausgeschaltet. Bei PKW- Fahrern fällt diese Verhaltensweise nicht so auf, da auf Grund der Größe des PKW und der Verkehrsdichte ein Austoben auf der Straße nur bei freier Strecke möglich ist. Nur gelegentlich bei größeren Lücken verlieren PKW- Fahrer jegliche Beherrschung und treten aufs Gaspedal, dabei spielen Geschwindigkeitsbegrenzungen keine Rolle. Auffälliger erkennt man die Frühlingsgefühle bei Motorradfahrern, erst einmal machen die Motorräder bei extremer Beschleunigung eine Menge Krach und die Maschinen passen schon einmal zwischen zwei entgegenkommende PKW durch. Gerade im Stadtverkehr liegt der Vorteil bei den Motorradfahrern und dort scheint auch ihr Frühlingsgefühle – Revier zu sein. Das mag daran liegen, dass sich auf der Landstraße niemand nach ihnen umdreht.

Frühlingsgefühle

Die Sonnenstrahlen nehmen Einfluss

Die ersten Sonnenstrahlen locken nicht nur die Frühlingsgefühle heraus sondern verändern auch den Alltag des Tages. Bisher war es kalt und nass, die Tage waren auch noch kürzer. Mit dem Frühling werden die Tage länger, aber auch die Aufgaben des Tages. Im Winteralltag war es einfacher – Job, dann zum Einkaufen, nach Hause, Beine hoch und Feierabend, einmal abgesehen von den alltäglichen Aufgaben. Mit Beginn des Frühlings kommt für viele Kraftfahrer der Garten, Balkon oder das Wochenendgrundstück dazu, was im letzten halben Jahr keine Rolle gespielt hat.

Der Rasen beginnt zu wachsen, das Unkraut auch, die Beete müssen fit für die Saison gemacht werden, die ersten Grillpartys beginnen und damit wird auch die Zeit etwas knapper bemessen. Der Alltag ändert sich – Job, dann Einkaufen – zusätzlich noch Gartencenter und Baumarkt – Gartenarbeit und erst dann die Beine hoch. Die Zeit muss also kompensiert werden, was ist da nicht leichter als aufs Gaspedal zu treten. Was die Motorradfahrer mit gelegentlichen lauten Aufheulen und schnellen Überholvorgängen darbieten macht der Garten-, Balkon oder Wochenendgrundstückbesitzer mit Sturheit, Drängelei und Rücksichtslosigkeit im Straßenverkehr.

Die gängigsten Sprüche

  1. Ich muss noch – Besser ist,  in den Baumarkt – der steht in einer Stunde auch noch da
  2. Ich muss noch in das Gartencenter – Besser ist, es sind genügend Pflanzen da
  3. Ich brauche noch schnell – Besser ist, es spielt keine Rolle ob die Balkonkästen heute oder morgen fertig werden
  4. Ich muss mich beeilen- Besser ist – der nächste Winter kommt bestimmt

Es gibt also keinen Grund mit den Ersten Sonnenstrahlen mehr aufs Gaspedal zu treten als üblicher Weise. Allerdings sollte man nicht zum Verkehrshindernis werden um die Frühlingsausfahrt zu genießen, Cabrio – Fahrer lassen grüßen.

Schreibe einen Kommentar