Die Autokosten einmal im Jahr überprüfen

Warum sollte ich als Autofahrer mindesten einmal im Jahr die Kosten für das Auto etwas genauer kontrollieren? Weil es sich wirklich lohnen kann. Ein Auto verursacht weit mehr Kosten als die Fahrt zur Tankstelle, nur machen sich diese nicht immer sofort bemerkbar und schlage erst nach mehreren Monaten oder nach einem Jahr zu buche. Nimmt man sich einmal im Jahr die Zeit, gibt dies nicht nur Aufschluss darüber, wie hoch die Kosten letztendlich ausfallen sondern auch darüber, wo sich ein Teil der Kosten reduzieren lassen können. Einige nützliche Tipps erhalten Sie in diesem Artikel.

Autokosten überprüfen

Die Reparatur-und Verschleißkosten kontrollieren

Hat man eine hohen Verschleiß bei seinen Bremsen und diese müssen regelmäßige gewechselt werden, so ist dies ein Anzeichen dafür, dass man nicht vorausschauend mit seinem Auto fährt, dies führt unweigerlich zu einem erhöhten Verbrauch der Bremsen. Zu dichtes Auffahren auf den Vordermann oder zu spätes Bremsen an einer roten Ampel oder Kreuzung sind hierbei die häufigsten Ursachen. Sollten die Stoßdämpfer bereits nach 60.000 bis 80.000 Kilometern ausgetauscht werden müssen, so zeigt dies sehr deutlich, dass der Autofahrer seine Fahrweise nicht den Straßenverhältnissen anpasst. Fährt man beispielsweise auf einer Landstraße mit vielen Schlaglöchern (selbst wenn diese geflickt sind) 100 km/h, so erhöht sich der Verschleiß der Stoßdämpfer und der Aufhängung am Auto erheblich.

Unser Tipp: Wenn Reparaturen angefallen sind oder der TÜV hat einen Mangel festgestellt, überprüfen Sie die einzelnen Kostenstellen und wenn sich hierbei um Verschleißteile (Bremsen, Stoßdämpfer, Kupplung, usw.) handelt, so denken Sie einmal in aller Ruhe darüber nach, wie dieser Verschleiß zu Stande gekommen ist.

Kraftstoffkosten kontrollieren

Es kann sich durchaus lohnen, wenn man seine Tankquittung aufhebt und in einer Box oder einem Hefter über das Jahr hinweg sammelt. Am Anfang des neuen Jahres kann man sich dann die nötige Zeit nehmen und alle Beträge addieren. Das Ergebnis wird viele Autofahrer sicherlich erstaunen, weil man so einmal sehen kann, wie viel Kraftstoff über das Jahr hinweg verbraucht wird bzw. wie viel Geld man bei der Tankstelle lässt. Die meisten Autofahrer fahren jeden Tag die gleiche Fahrstrecken, vornehmlich den Weg zur Arbeit, einmal die Woche zum Einkaufen, hier und da noch ein paar kleine Wege und ein bis zweimal im Jahr geht es in den Urlaub. Dies hat den großen Vorteil, dass man nach Möglichkeiten suchen kann, dieses Kraftstoffkosten zu senken. Die wirkungsvollste Methode ist eine vorausschauende Fahrweise, mit dieser lassen bis zu 30% an Kraftstoff einsparen.

Die Kosten für die Versicherung und Steuern kontrollieren

Die KFZ-Versicherung kostet je nach Auto im Jahr mehrere hundert Euro. Wer seine bisherige Versicherung mit den Angeboten von anderen Versicherungen vergleicht, kann so etliche Geld einsparen. Weitere Punkte wie die Art des Stellplatzes (öffentliche Straße, Carport, Garage, usw.) oder die jährliche Gesamtkilometerzahl können den Versicherungsbeitrag beeinflussen. Des Weiteren sollte man sich auch den Versicherungsumfang etwas genauer anschauen, speziell die Zusatzleistungen die eventuell mit abgeschlossen wurden, können mitunter unnütz sein. Häufig nicht daran gedacht, jedoch unvermeidbar ist die KFZ-Steuer. Welche durch mehrere Bemessungspunkte berechnet wird. Auf tarifcheck24.com haben wir einen nützlichen Rechner gefunden, wo Sie ganz einfach ihre KFZ-Steuer ausrechnen können.

Schreibe einen Kommentar