Der ACE II Basic ist 99% meßgenau

Alkoholtester wie der ACE II Basic werden auch im privaten Gebrauch immer beliebter, bieten diese doch eine genaue Einschätzung darüber, wie hoch der Atemalkoholwert ist. Wie genau ist der Alkoholtester? Wie genau solch ein Alkoholtester sein kann, lässt sich nur in einer ausführlichen Studie testen. Die TU Wien führte genau solch eine Studie zur Messgenauigkeit von Atemalkoholtestgeräten unter Ausschluss der Hersteller durch. Als Messreferenzpunkte dienten 0,00, 0,10, 0,25, 0,40 und 0,60 Promille, getestet wurden dabei 5 baugleiche Geräte. Positiv ist bei der Studie, dass die Geräte eine sehr hohe Messgenauigkeit haben und zum Teil mit den mobilen Messgeräten der Polizei mithalten können. Im nachfolgenden Video gibt es weitere Informationen zur Studie.

Was kosten Alkoholtester?

Alkoholtester wie ACE II Basic gibt es beispielsweise bei alkomat.net ab 94,05 Euro, wer hingegen einen Tester für den professionellen Gebrauch benötigt, muss etwas tiefer in die Tasche greifen, diese können mehrere hundert Euro kosten. Wichtig ist, sich vorab die Produktbeschreibungen ganz genau durchzulesen und zu überlegen, welche Anforderungen der Alkoholtester für einen selbst erfüllen soll. Wobei der entscheidende Punkt immer die Messgenauigkeit sein sollte.

Für wenn lohnt sich die Anschaffung eines Alkoholtester?

Die Anschaffung kann sich für jeden Autofahrer lohnen, welcher mit seinem Auto zu einem Anlass unterwegs ist, wo man selbst Alkohol zu sich nehmen wird. Oder, wenn man beispielsweise selbst eine Feier oder Termin organisiert, wo die Gäste mit dem eigenen Auto anreisen werden. Mit solch einem Alkoholtester handelt man verantwortungsvoll, denn eines ist klar, bereits kleine Mengen Alkohol reichen aus, um den gesetzlichen Grenzwert zu erreichen oder sogar zu überschreiten und zwischen dem persönlichem Empfinden der Fahrtüchtigkeit und der Realität kann ein deutlicher Unterschied gegeben sein. Ein Alkoholtester liefert hierbei die bessere Einschätzung.

Der Kauf eines Alkoholtester mag im ersten Moment teuer erscheinen, wer allerdings unter Alkoholeinfluss Auto fährt und die 0,5 Promillegrenze erreicht, muss bei einer Verkehrskontrolle mit 2 Punkten und einem Bußgeld von 500 Euro sowie 1 Monat Fahrverbot rechnen, darüber hinaus kann es noch teurer werden. Wie bereits erwähnt, lohnt sich der Kauf auch für Gastgeber, denn immerhin nehmen die Gäste dort den Alkohol zu sich und solch ein Alkoholtester schafft auch für den Gastgeber ein gewisses Maß an Sicherheit.

Tipps für alle Autofahrer

Der Genuss von Alkohol führt schnell zur Selbstüberschätzung und das mögliche Risiko beim Fahren unter Alkoholeinfluss wird heruntergespielt. Wer bereits weiß, dass er bei einer Feier Alkohol zu sich nehmen wird, der sollte sein Auto lieber zu Hause lassen und sich von jemanden dorthin fahren lassen und auf dem Rückweg ein Taxi nehmen.

Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen gesponserten Artikel.

Schreibe einen Kommentar