Den rechten Außenspiegel nutzen

Der rechte Außenspiegel ist nicht nur an die Karosserie geschraubt, damit die linke und rechte Seite des Autos gleich aussieht oder zum Einparken.

Für viele Autofahrer ist es ein Problem, so weit wie möglich rechts zu fahren, gerade auf engen Straßen haben sie Orientierungsschwierigkeiten. Verkrampft wird das Lenkrad festgehalten und versucht die Durchfahrt an der engen Stelle zu meistern, dabei wird weder gebremst noch Gas gegeben. Dieses Verhalten ist nicht gerade die sicherste Lösung um der Gefahr aus dem Weg zu gehen.

In Autobahnbaustellen lässt sich dieses Verhalten am besten beobachten, gerade wenn versucht wird einen LKW zu überholen. Die linke Spur ist nun einmal eng, da ist absolute Konzentration nötig. LKW- Fahrer können ein Lied davon singen, wenn PKW- Fahrer in der Baustelle versuchen zu überholen und dann neben dem LKW hängen bleiben. Die Angst fährt im PKW mit, obwohl es keinen Grund dafür gibt zügig an dem LKW vorbeizufahren.

rechten Außenspiegel nutzen

Die Frage stellt sich allerdings wie man bei gleicher Geschwindigkeitsbegrenzung auf beiden Fahrspuren an dem LKW vorbei kommt ohne das Risiko einzugehen geblitzt zu werden.

In beiden Fällen, an der engen Stelle oder der engen Baustellenfahrspur auf der Autobahn kann der rechte Spiegel nützlich sein. Er zeigt an, wie weit das Auto noch nach rechts fahren kann ohne auf dem Randstreifen zu landen bzw. den LKW zu streifen.

Viele PKW- Fahrer lernen es nicht besser, Schuld sind Fahrlehrer die ihren Schülern erklären, sie sollten sich an der Mittellinie orientieren und das Fahrzeug in der Mitte der Fahrspur halten.

So weit so richtig, aber was ist wenn es keine Mittellinie gibt?

Dadurch das der Fahrzeuglenker links sitzt führt das orientieren nach der Mittellinie dazu, dass das Fahrzeug viel zu weit links fährt, der Gegenverkehr allerdings auch.

So mancher Unfall hätte vermieden werden können und so mancher zerstörter linke Außenspiegel noch ganz sein, wenn sich beide Fahrzeugführer nach der rechten Linie orientiert hätten.

Nur ein kurzer Blick in den rechten Spiegel zeigt, wie viel Platz noch bis zum Randstreifen ist, meistens noch ein ganzer Meter.

LKW- Fahrer haben ihren rechten Spiegel im Dauergebrauch, nur so können sie problemlos aneinander vorbeifahren ohne sich den linken Spiegel abzureißen.

Sie haben allerdings noch einen weiteren Vorteil ein Spiegel zeigt an, wo das rechte Vorderrad fährt.

Mit etwas Übung, immer ab und zu einen Blick in den rechten Spiegel und das Auto ein Stückchen weiter rechts fahren lässt sich das rechts fahren lernen.

Wer im Großstadtverkehr fährt, weiß wie wichtig der Blick in den rechten Spiegel ist, gerade beim Spurwechsel nach rechts reicht ein Schulterblick nicht immer aus.

Der rechte Spiegel erleichtert auch das Fahren auf dreispurigen Autobahnen.

Wer den Spiegelblick nach rechts beherrscht fährt sicherer.

Schreibe einen Kommentar