Das Auto brennt, was tun?

Immer wieder brennen Autos ab und wenn dieses erst einmal brennen, ist die Chance etwas zu retten, kaum möglich. Einmal abgesehen von einem Brand der durch einen Verkehrsunfall entsteht, entwickeln sich die meisten Brände schleichend.

Auto brennt

Vor allem Defekte an der elektrischen Anlage sind eine der häufigsten Ursachen, die einen Brand auslösen, danach kommen Schäden an der Kraftstoffanlage (auslaufender Kraftstoff tropft auf heiße Motor- oder Teile der Abgasanlage und entzündet sich) und sonstige Ursachen wie herunter gefallene Zigaretten, Brände im Aschenbecher, defekte bzw. überhitzte Feuerzeuge durch Sonneneinstrahlung sowie elektronische Geräte die nicht zum Fahrzeug gehören.

Ursachen elektrische Anlage

  • durchgescheuerte Kabel, vor allem wenn nachträglich elektrische Geräte eingebaut wurden und die Kabel nicht ordnungsgemäß mit Kabelbindern befestigt sind.
  • falsch verlegte Kabel, vor allem an Motorteilen, die heiß sind, Leitungen die an beweglichen Teilen vorbeiführen und eingeklemmt werden können.
  • falscher Leitungsdurchschnitt, die Leitung erhitzt sich stark, wenn der Verbraucher Strom viel Energie zieht.
  • Marderbisse, Plus – und Minusleitungen berühren sich, es kommt zu einem Kurzschluss.
  • zu viel Verbraucher an einer Leitung, die Leitung überhitzt, die Isolierung schmort durch, es kommt zum Kurzschluss.
  • Leitungen zu alt, im Kabel sind einige Drähte gebrochen, Kurzschluss
  • Defekte Verbraucher, der Verbraucher zieht zu viel Strom, der Leitungsquerschnitt zu gering, Kurzschluss.
  • falsche Sicherung, die Sicherung reagiert nicht bei Überlastung, der Verbraucher oder die Leitung schmort durch, Kurzschluss.

Ursachen an der Kraftstoffanlage

  • nach einer Reparatur falsch verlegte und nicht ordnungsgemäß befestigte Leitungen, die Leitungen scheuern durch und werden undicht, Kraftstoff läuft auf heiße Bauteile.
  • zu alte Leitungen, durch Rost oder Steinschlag werden diese undicht.
  • defekte Kraftstoff- oder Einspritzpumpe, Kraftstoff kann auslaufender.
  • lockere Verbindungsteile, die Dichtungen verrutschen Kraftstoff läuft aus.

Vor einem Brand

Bevor es zu einem Brand kommt, entstehen in vielen Fällen Gerüche nach Benzin oder Diesel bzw. es riecht verschmort. Die Gerüche kommen unregelmäßig vor und erst im Weiteren sind die Gerüche ständig vorhanden und werden intensiver. Schon beim ersten Auftreten von Gerüchen sollte man sofort das Fahrzeug von einem Fachmann in der Werkstatt untersuchen lassen, so kann ein Fehler im Vorfeld behoben werden.

Es beginnt zu brennen

Bevor Flammen aus dem Fahrzeug schlagen, kommt es am Brandherd zu einer immer extremer werdenden Rauchentwicklung. Unter Beachtung des fließenden Verkehrs sollte so schnell wie möglich aus dem Verkehr herausgefahren werden, auf der Autobahn auf den Standstreifen – nicht versuchen bis zum nächsten Parkplatz zu fahren, außer das Fahrzeug befindet sich gerade auf Einfahrthöhe – nicht zwischen die parkenden Autos fahren.

Auto brennt

Fährt man auf der Landstraße, in den nächsten Feldweg soweit dieser im Sichtbereich liegt, ansonsten sofort auf den Randstreifen. In der Stadt sollte die nächsten freie Fläche genutzt werden, auf Schilder muss man in diesem Fall nicht mehr achten. Sofort den Motor abschalten dadurch wird die Kraftstoffzufuhr unterbrochen.

Achtung! Beim Verlassen des Fahrzeuges auf den fließenden Verkehr achten – Eigensicherung

Sind Wertgegenstände bzw. Papiere griffbereit, kann man diese noch mitnehmen, ansonsten heißt es nur, raus und genügend Abstand zum Fahrzeug halten, Notruf absetzen. Auf keinen Fall die Motorhaube öffnen, kommt frische Luft an die Flammen, kann eine Stichflamme aus der Öffnung schießen.

Selbst ein Einsatz eines Feuerlöschers von unten bei einem Motorbrand bringt kaum Erfolg, bei den heutigen Fahrzeugen ist der Motorraum von unten durch Verkleidungen regelrecht abgeschirmt, so das Löschmittel kaum in den Motorraum gelangen. Brennt das Fahrzeug einmal, hat höchstens die Feuerwehr eine Chance, den Brand zu löschen.

Auto brennt

Brennt es im hinteren Teil des Fahrzeuges, sofort sehr weit vom Fahrzeug entfernen – dort befindet sich der Kraftstoffbehälter – Explosionsgefahr. Bei Schmoren Leitungen sind keinen Flammen vorhanden, die Leitung muss sich erst stark erhitzen und durch die Hitze ein anderes Bauteil entflammen, hat man einen Feuerlöscher zur Hand, kann dieser eingesetzt werden.

Ansonsten sollte man sich so weit wie möglich in Sicherheit bringen und auf die Feuerwehr warten. Wenn es auch weh tut, zu sehen wie das Auto abbrennt, es handelt sich nur um Material, was sich ersetzen lässt, die eigene Gesundheit ist wichtiger.

Schreibe einen Kommentar