Autobahn mit freier Fahrt

Eine freie Fahrt auf der Autobahn wünscht sich jeder, dabei ist das oftmals kein Problem, allerdings sind Staus durch Unfälle auszuschließen, diese lassen sich nicht planen, Staus durch Baustellen schon eher.

Die einfachste Regel ist, nicht fahren wenn alle fahren.

Wer natürlich seine Urlaubsfahrt oder den Wochenendausflug zu einer Zeit beginnt wie z.B. Freitags Nachmittag oder in den frühen Abendstunden, muss sich über eine volle Autobahn nicht wundern, abertausende Monteure und Berufspendler wollen nach Hause, dazu kommen noch zusätzlich LKW die versuchen so schnell wie möglich nach Hause zu kommen.

Das Unfallrisiko steigt die meisten Kraftfahrer versuchen, koste es was es wolle, so schnell wie möglich die Strecke zu bewältigen. PS starke Autos schaffen die Strecke natürlich schneller, allerdings erledigt sich das Problem mit den schnellen Autos durch Baustellen.

Die Fahrer die ständig überholt werden, gleichen in Baustellen den Zeitverlust wieder aus, indem diese jede Art von Geschwindigkeitsbegrenzung missachten. um eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit zu erreichen. Damit holen die PS schwächeren Kfz. die schnelleren wieder ein und überfüllen damit die Autobahn und der ganze aufgelaufene Verkehr muss sich wieder frei-fahren, was die Durchschnittsgeschwindigkeit für alle Fahrzeuge wesendlich herabsetzt.

Wer als Fahrer dies mal testen will, sollte in Baustellen und bei normalen Geschwindigkeitsbegrenzungen die rechte Spur benutzen und das Spiel auf der linken Spur beobachten und die Fahrzeuge die unter Missachtung der Geschwindigkeitsbegrenzung zählen, dabei kann man feststellen, das Kleinwagen und nicht so PS bewandelte Fahrzeuge in der Überzahl sind. Dazu kommen Kfz. die nicht zu den Edelmarken gehören, diese Fahrer können dann in einer Geschwindigkeitsbegrenzten Strecke beweisen, dass Edelmarken auch überholt werden können.

Wenn eine Autobahn durch Ballungsräume oder Großstädte führt, sollte diese Strecken nicht gerade am Morgen wenn alles zur Firma startet und nicht zum Feierabendverkehr benutzten, oft reicht es ein paar Minuten später zu starten und die Piste ist wieder frei.

Der Früh- oder Feierabendverkehr dürft wohl im mitteleuropäischen Raum immer gleich sein, früh zwischen 6 und 8 Uhr und zum Feierabend zwischen 16 und 18 Uhr. Eine weitere Möglichkeit nicht immer in einen Fahrzeugpulk, im Durchschnitt auf der Autobahn 15 – 25 Autos, mitzufahren ist das Platzmachen rechts rüber, ist das Pulk der sich jagenden Fahrer vorbei, ist die Strecke wieder frei, es dauert dann eine ganze Weile bis das nächste Pulk folgt, dieses sieht man im Spiegel kommen.

Lassen Sie das Pulk vorbei und die Straße ist wieder frei, ein kurzes Stück mit Tempo 90 mit den LKW fahren tut nichts zur Sache und macht zeitlich keinen Verlust. Bei Wochenendfahrten sollte beachtet werden, dass man nach dem Ausschlafen und Frühstück die große Masse dem Konsumrausch verfällt und sich nach einer Woche Arbeit mit Einkaufen belohnen muss, dass große Einkaufszentren und Gewerbegebiete oft eigene Autobahnabfahrten haben, an denen sich der Verkehr aufstaut.

Versuchen sollte man solche Abschnitte vor 9 und nach 12,00 Uhr zu durchfahren. Gegen 9,00 Uhr frühstückt die große Masse noch und ab 12,00 Uhr sitzen diese schon wieder am Mittagstisch.

Schreibe einen Kommentar